Herren 40

 


Herren 40
Unsere 2. Mannschaft (von li. nach re.) Michael Löhr, Thomas Benfer, Michael Henze, Bernd Stümper, Lothar Antrup, Thomas Dmoch, Benny Woizik, Jörg Kujath, Peter Stockschläder ,Rudi Böhm, es fehlt: Thomas Heinz


Unsere Herren 40 ist die neu gegründete Mannschaft der TG Fliegerhorst Wahn.
Im Laufe der Saison 2006 wurde die Mannschaft ins Leben gerufen und spielt in der Sommersaison 2007 ihre ersten Medenspiele.
Gegründet wurde die Mannschaft zum einen um den personalstarken Kader der Herren 30 etwas zu verringern, und dadurch mehr Spielern die Möglichkeit der Medenspielteilnahme zu ermöglichen und zum anderen, um die Angebotspalette an Mannschaft der TG Fliegerhorst Wahn zu erweitern.

Deshalb entschlossen sich 8 Spieler von den Herren 30 in die Herren 40 zu wechseln.
Zu diesen acht Spielern stieß noch ein Vereinsmitglied hinzu, das bis dahin für eine anderen Verein Medenspiele bestritten hatte und ein weiterer Spieler wechselte sogar den Verein um in dieser Mannschaft mitspielen zu können.
Dazu kamen noch zwei Mitglieder unseres Vereins, die im Laufe dieser Saison erste Medenspielerfahrung sammeln wollen.

So entstand der heute 12 Personen umfassende Kader. Dies sind im Einzelnen:

Frank Reintjes                         Mannschaftskapitän

Peter Stockschläder                 stellvertretender Mannschaftskapitän

Michael Löhr                           Kassenwart

Lothar Antrup
J
an Augustin
Axel Blankenburg
Rudi Böhm
Stephan Buttler
Andy Freiberg
Jörg Kujath
Joachim Sagroda
Benny Woitzik




 

 News:

Bilder von unserem Medenspiel am 17.06.07 gegen Victoria Köln findet Ihr hier

Beim ersten offiziellen Mannschaftstreffen wurde der Kauf eines einheitlichen Trainingsanzuges beschlossen und sofort in die Tat umgesetzt.

Bei einem gemütlichen Abend vor Saisonbeginn in einem Porzer Brauhaus bei leckerem Essen und ein paar Kölsch wurde bis in die frühen Morgenstunden die Strategie für die erste Saison besprochen.


Der sportliche Erfolg stellte sich direkt in der ersten Saison ein, vier der fünf Medenspiele  konnten gewonnen werden, wodurch sich die Mannschaft zumindest Platz 2 in der Abschlusstabelle gesichert hat. Mit ein bisschen Glück kann es im August sogar noch zum Gruppensieg und dem damit verbundenen Aufstieg kommen.